Die Jahre 1951 - 1960

1951:

Weiterentwicklungen: Das Modell DB 202 198 ccm/7,5 PS) und die ersten KS 601 (592 ccm/28 PS) erscheinen.
Mehr als 3000 Motorräder pro Monat verlassen die Fabrik. Das Werk in München wird vergrößert.
Die Herstellung der Müllereimaschinen wird eingestellt, dafür Ausweitung des Nähmaschinenprogramms.

1952:

Das Modell KS 601 Sport (592 ccm/34 PS) wird produziert.
Die DB 203 Comfort (198 ccm/8,7 PS) kommt auf den Markt, ebenso die DB 204 Norma (198 ccm/8,3 PS).
Beginn der Großserienherstellung in München von 49 ccm-Zweitakt-Einzylindermotoren.
Erweiterung der Produktionsanlagen für die Nähmaschinen (4 Typen) und die Nähmaschinenmöbelherstellung.
Die Herstellung beträgt 37.000 Fahrzeuge im Jahr.

1953:

Letzte Maschine der Derby-Reihe ist die DB 234 Norma Luxus (198 ccm/8,7 PS).
Die neu entwickelten DB 205/255 Elastic 200/250 bringen wesentliche Fahrwerksverbesserungen.
Ebenso Beginn der Bella -Roller-Produktion mit R 150 (147 ccm/7,3 PS) und R 200 (198 ccm/10 PS).
Anlaufen der 50 ccm-Moped-Produktion mit der KM 48 Combimot (48 ccm/1,2 PS).
Nachfolger der Combimot wurden die neuentwickelten Modelle Combinette 400/401/402/403 (23”-Reifen; 49 ccm/1,2 PS).
Gründung einer Produktionsgemeinschaft mit Hercules und Triumph zur Herstellung von Mopeds.
Das 400.000ste Motorrad verlässt das Band.
Verbesserte Nähmaschinenmodelle werden entwickelt.

1954:

In diesem Jahr wird das 500.000ste Fahrzeug, eine Elastic 200, hergestellt.
Von München wurden bereits 100.000 Kleinmotoren geliefert.
Überwiegend exportiert wurden die Combinette 404/405/406 (23”-Reifen; alle 49 ccm/1,8 PS).
Neue Combinette 408/409/410/411 (26”-Reifen; alle 49 ccm/1,5 PS).
Beginn der Herstellung von Bootsmotoren, Stromerzeugern und Stationärmotoren.

1955:

Die neue S-Reihe löst die Elastic ab beginnt mit der 200 S (197 ccm/12 PS). Aufgrund von zahlreichen Wettbewerbserfolgen bekommt diese Reihe den Beinamen “Trophy”.
Die weiterentwickelten Bella-Roller sind die R 151 (147 ccm/7,3 PS) und die R 201 (198 ccm/10 PS).
In München werden neue 2-Gang Mopedmotoren gebaut.
Bau einer neuen Werkshalle in München, Aufnahme der Druckgussfertigung.

1956:

Die Nachfolger in der Bella -Reihe heißen jetzt R 153/R 154 (147 ccm/7,3 PS) sowie R 203 (198 ccm/10 PS).
Für Amerika wird die KS 601 Elastic mit Schwinge produziert.
Die S-Reihe wird fortgesetzt mit der 175 S (174 ccm/10,5 PS) und der 250 S (245 ccm/14,5 PS).
Neue Combinette 422 (49 ccm/1,5 PS) und Combinette S 423 (49 ccm/1,5 PS).
Bau einer Flugmotorenwerkstatt am Nürnberger Flughafen zur Betreuung von Zündapp-Sportflugzeugmotoren.
In München wird der Werkzeugbau und die Druckgussfertigung erweitert.
Herstellung von Sondermaschinen für den eigenen Bedarf, Abteilung “Sondermaschinen”.
Entwicklung und Fertigstellung von Automatik-Nähmaschinen.
Präsentation der Falconette (50 ccm/ PS) auf der IFMA.

1957:

Beginn der Janus -Autoproduktion.
Ende der KS 601 und der KS 601 Elastic.
Erste Falconette 425 (49 ccm/2,3 PS).

1958:

Erweiterung des Werks in München.
Verkauf des Nürnberger Firmengeländes an die Firma Bosch am 1.7.1958.
Ende der KS 601 Sport und der Janus-Produktion in Nürnberg.
Verlagerung der Roller-Produktion nach München, aus dem R 203 wird der R 204 (198 ccm/12 PS).
Neue Combinette 428 (49 ccm/2 PS) und Super Combinette 429 (49 ccm/1,6 PS und 3-Gang-Schaltung).

1959-60:

Verlegung der restlichen Produktion und des Firmensitzes nach München. In Nürnberg nur noch ein Konstruktionsbüro (KBN) als Vorentwicklungsabteilung.
Neue Falconette 435 (49 ccm/2,3 PS).

Ab 1960:

Hauptaugenmerk auf der Produktion in München von Moped- und Kleinkrafträdern.
Die Belegschaft beträgt jetzt 2500 Mann.
Die Nähmaschinenproduktion wird nach Spanien verkauft.
Neue Mopedmotoren haben Literleistung von 84 PS.
Neue Combinette 428 (49 ccm/2,4 PS) und Super Combinette 433 (49 ccm/2,6 PS; auch mit Gebläsegekühlung).
Erstes Mokick Sport Combinette 437 (49 ccm/2,6 PS).
Neues Styling mit Super Sport Combinette 510 (49 ccm/2,6 PS) und KS 50 Falconette 510 (49 ccm/4,2 PS).
Erstes Motorrad KS 75 Falconette 511 (75 ccm/5,6 PS).